Aktuelles/Termine

Presseerklärung

am .

Gemeinsame Presseerklärung
der im Stadtrat der Stadt Bitburg vertretenen Fraktionen,der Ortsvorsteher und der
Freiwilligen Feuerwehr 
Bitburg

Aufgrund der Vielzahl vorliegender Entpflichtungs-,Beurlaubungs- und Rücktrittsanträgen von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Bitburg, einhergehend mit der Frage zur Einsatzbereitschaft aller Löschgruppen, haben in den vergangenen Wochen und Monaten viele Gesprächsrunden
zwischen der Politik, den Ortsvorstehern und der Feuerwehr, im Besonderen der Wehrführer, stattgefunden.

Ziel war es, eine möglichst hohe Einsatzbereitschaft der Wehren wiederherzustellen. Von Seiten der Ortsvorsteher wurde hierbei nicht nur der klassische Feuerwehreinsatz, sondern auch die besondere Bedeutung der Wehren der Ortsteile für die Wahrung des Kulturgutes gesehen.

In einem abschließenden Gespräch, an dem Vertreter der Politik, der Ortsvorsteher, der Wehrführer und der Verwaltung teilgenommen haben, konnte sich auf eine einvernehmliche
Lösung verständigt werden. Die Fraktionsvorsitzenden der im Stadtrat vertretenen Parteien haben im Ergebnis der Freiwilligen Feuerwehr Bitburg eine Absichtserklärung zur Einrichtung eines Feuerwehr-Beauftragten für die Stadt Bitburg übergeben.

Diese Absichtserklärung wurde den Feuerwehrmitgliedern durch die Wehrführer vorgestellt und erläutert. Einige Mitglieder sehen in der Lösung eine Chance zur Verbesserung der Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Verwaltung. In der Hoffnung auf eine positive Veränderung haben daraufhin bereits vereinzelt Mitglieder ihre Rücktrittsgesuche zurückgezogen, was sich auf die Einsatzfähigkeit der Wehr positiv auswirkt.